Willkommen bei der Rot-Schwarzen Hilfe

Chaos beim Auswärtsspiel in Dresden 2016 - Abschlussbericht (Sat, 15 Feb 2020)
  Das Auswärtsspiel am 06.08.2016 in Dresden bleibt vielen Fans des 1. FC. Nürnberg lange in schlechter Erinnerung. Nicht das Endergebnis von 1:1 sorgte für Unmut bei den 3.000 Gästefans, sondern eine Maßnahme der Polizei, die das Abwandern/Verlassen des Stadions absichtlich für lange Zeit blockierte. Wir berichteten damals schon auf unserer Homepage: Horror-Auswärtsspiel für Fans des 1. FC Nürnberg in Dresden   Was war passiert? In Dresden werden Gästefans, die mit Bussen anreisen, weit vor Dresden von der Polizei abgefangen und auf einen weit abgelegenen Busparkplatz geleitet. Von dort aus geht es dann mit sogenannten Shuttlebussen zum Stadion. Hierbei ist es so, dass die Busse in eine Art Schleuse vor den Gästebereich gebracht werden, der mit zwei Toren, Zäunen und massenhaft Polizei so gesichert ist, dass man sich nur noch in das Stadion über einen verengten Weg begeben kann. Zugfahrende oder Fans, die mit dem PKW anreisen, müssen auch diesen Käfig über den einzigen Zugang, in den die Busse einfahren, betreten. Nach dem Spiel müssen dann die Busfahrer auf einen Shuttlebuskonvoi warten, der immer aus Blocks von drei Bussen besteht, so dass nur ca. 200 Fans gleichzeitig mit den Bussen den Bereich verlassen können. An dem sehr heißen Tag im August 2016 sperrte die Polizei den Abmarschweg der Auswärtsfans, so dass sich ein Rückstau bildete. Die 3.000 Gästefans waren im Stadion unfreiwillig gefangen und konnten das Stadion nicht verlassen.
>> Mehr lesen

Pressespiegel vom 11.02.2020 (Tue, 11 Feb 2020)
  Fanhilfe Mönchengladbach: Öffentlich gefahndet, dann freigesprochen – Chronologie einer Polizei-Posse  Faszination Fankurve: Kritik am Polizeieinsatz gegen Hansa-Fans in München Deutschlandfunk: Geheime Datensammlungen der Polizei Sportschau: Polizeigewalt in Stadien nimmt zu  
>> Mehr lesen

Pressespiegel vom 27.01.2020 (Mon, 27 Jan 2020)
  Fanhilfe Hertha BSC: ERMITTLUNGSFEHLER HÄUFEN SICH – VERWECHSLUNG SORGT FÜR FREISPRUCH  
>> Mehr lesen

Polizeidatenbanken – Neues Arbeitsbündnis (Mon, 09 Dec 2019)
  Rechtsanwältin Dr. Anna Luczak aus Berlin und die Rot-Schwarze Hilfe arbeiten ab sofort zusammen, wenn es um das Thema Datenschutz, -auskunft, -banken u. v. m. geht. Die erfahrene Anwältin hat zum Thema Polizeidatenbanken eine äußerst interessante Internetseite (https://www.polizeidatenbanken.de/) erstellt, die kompakt, alles Wissenswerte dazu bereithält und darüber hinaus Tipps aus der Praxis gibt, wie im Fall der Fälle am Besten vorzugehen ist. Wer Fragen zu diesem Thema hat, kann sich zudem auch an uns wenden. Kontaktiert uns bitte vorzugsweise über E-Mail an kontakt@rot-schwarze-hilfe.de    
>> Mehr lesen

Fanhilfen kritisieren Beschlussvorschlag für Innenministerkonferenz (Mon, 25 Nov 2019)
  Auf der anstehenden Innenministerkonferenz (IMK) vom 04. bis 06. Dezember 2019 in der Hansestadt Lübeck sollen erneut Gesetzesverschärfungen gegen Fußballfans beschlossen werden (https://www.lto.de/recht/hintergruende/h/fussball-pyrotechnik-innenminister-fahrerlaubnis-entziehung-landfriedensbruch-stadion-stoerer/?r=rss). Die IMK soll demnach unter anderem eine härtere Bestrafung des Abbrennens von Pyrotechnik, eine Reformierung des Landfriedensbruchs sowie den Entzug der Fahrerlaubnis bei Vergehen im Zusammenhang mit Fußballspielen beschließen.  Die Fanhilfen kritisieren allein die Debatte über derlei Maßnahmen als realitätsfremd, unverhältnismäßig und rechtswidrig.  Erst kürzlich wurde im aktuellen Jahresbericht der Zentralen Informationsstelle Sporteinsätze (ZIS) der wiederholte Rückgang von eingeleiteten Strafverfahren und verletzten Personen im Zusammenhang mit Fußballspielen festgestellt – Ein Trend, der seit Jahren anhält. Weshalb nun also erneut Gesetze verschärft werden sollen, um Fußballfans noch mehr als ohnehin schon zu kriminalisieren, erscheint schleierhaft. Vielmehr scheint es ein erneut billigster Versuch, sich über kurzgedachte und ineffektive Maßnahmen als vermeintlich "durchgreifender" Law-and-Order-Politiker in der Öffentlichkeit profilieren zu wollen. 
>> Mehr lesen

Verwaltungsgericht: Hausbesuch bei RSH-Mitglied war willkürlich (Mon, 04 Nov 2019)
  In Oberfranken gibt es besonders eifrige Polizeibeamte. Das Handeln eines Beamten qualifizierte das Verwaltungsgericht Bayreuth nun in einer rechtskräftigen Entscheidung als willkürlich. Dieser läutete am Nachmittag des 15.04.2016 unangekündigt an der Türe von RSH-Mitglied Philipp Mayer (Name geändert) und stellte allerlei Fragen: „Fahren Sie zur EM? Welchem Verein gehören Sie an?“ Auch die Handynummer wollte er wissen. Philipp beendete sofort das Gespräch und kündigte Post vom Anwalt an.  Der eingeschaltete RSH-Anwalt schrieb an die zuständige Polizeiinspektion Lichtenfels mit der Aufforderung, die Rechtsgrundlage für die Maßnahme mitzuteilen. Daraufhin teilte der Leiter der Polizeiinspektion Lichtenfels dem Anwalt mit: Der Besuch habe dazu gedient, mögliche Erkenntnisse im Hinblick auf bevorstehende Nationalmannschaftsspiele „in Berlin und München“ zu gewinnen. Eine schwer nachvollziehbare Begründung: Weder war das Mitglied jemals im Zusammenhang mit Nationalmannschaftsspielen in Erscheinung getreten, noch ist es unerklärlich, weshalb man sich nach der EURO in Frankreich erkundigt, wenn es um Spiele in Berlin und München gehe. Es habe ein Lagebild erstellt werden sollen im Hinblick auf die bevorstehende Europameisterschaft, so die Begründung.
>> Mehr lesen

Pressespiegel vom 23.10.2019 (Wed, 23 Oct 2019)
  Fanhilfe Hannover: Polizeidirektion Hannover speicherte jahrelang rechtswidrig personenbezogene Daten in geheimer SKB-Datei Faszination Fankurve: „Die Polizei entzieht sich dem Dialog mit den Fans“  
>> Mehr lesen

Pressespiegel vom 01.10.2019 (Tue, 01 Oct 2019)
  Fanhilfe Münster: Gemeinsame Stellungnahme der beteiligten Anwälte und der Fanhilfe Münster zur Einstellung des Verfahrens gegen den Polizeibeamten im Fall des Balljungen Faszination Fankurve: Hartes Vorgehen der Polizei gegen FCK-Fans in München Schwarz-Gelbe Hilfe: Telefonaffäre: Dresdner Anwälte fordern Untersuchung durch einen ehemaligen Bundesrichter Schwarz-Gelbe Hilfe: Erfolgreiche Löschung einer ED-Behandlung  
>> Mehr lesen

Polizeikontrolle verhindert Länderspielreise: Bundesrepublik muss Schadensersatz zahlen (Tue, 17 Sep 2019)
  Als im September 2016 das Länderspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Oslo anstand, wollten drei RSH-Mitglieder das Qualifikationsspiel zur Fußball-Europameisterschaft im Stadion erleben. Doch die Reise endete bereits am Flughafen München: Stundenlang prüfte die Bundespolizei dort, ob gegen die Fans ein Ausreiseverbot verhängt werden solle. Das erfolgte zwar am Ende nicht, der Flieger war aber längst in der Luft. Hintergrund war eine Information des sogenannten „fankundigen Beamten“ der Bundespolizei an die Bereitschaftswache der Polizei am Flughafen. Der fankundige Beamte habe einen „Hinweis“ auf vier bis fünf Personen aus der „Hooligan-Szene“ erhalten, die möglicherweise nach Norwegen zu der Partie fliegen wollen. Gegen zwei Personen lägen Eintragungen in der Datei „Gewalttäter Sport“ und eine Ausschreibung zur Aufenthaltsermittlungen vor. Da die Polizei die Flugdaten kontrollierte und zwei Personen ermittelte, die den „fankundigen“ Beamten in München bekannt waren, folgte eine Rasterfahndung nach Personen im Alter von 20 – 45 Jahren in Form eines sogenannten Last-Gate-Checks.
>> Mehr lesen

RSH Info-Broschüre - 4.Auflage (Mon, 02 Sep 2019)
  Die neue RSH Info-Broschüre "Verhaltenstipps im Umgang mit der Polizei und weiteren Behörden"  in der 4. Auflage ist fertig und kann im Stadion am RSH-Container mitgenommen werden oder digital als PDF-Datei über unsere Homepage gelesen werden.  Link: RSH Info-Broschüre   Wer Broschüren für seine Szene oder Fanclub haben möchte, schreibt uns bitte die Anzahl, die benötigt wird und eine Lieferadresse dazu, wir schicken euch Broschüren gegen eine kleine Spende gerne zu. kontakt@rot-schwarze-hilfe.de  
>> Mehr lesen

Pressespiegel vom 30.08.2019 (Fri, 30 Aug 2019)
  BR: Zu viel Polizei? Fußballfans fühlen sich kriminalisiert
>> Mehr lesen

Offener Brief an das bayerische Innenministerium (Thu, 29 Aug 2019)
  Am 03.09.2019 werden die Geschäftsführer und Sicherheitsbeauftragten der bayerischen Profifußballvereine mit Vertretern des bayerischen Innenministeriums zusammenkommen, um sich über sicherheitsrelevante Themen im Rahmen von Fußballspielen auszutauschen. In den vergangenen Jahren wurde in der öffentlichen Berichterstattung und durch Äußerungen von Politikern teilweise der Eindruck vermittelt, der Stadionbesuch sei mit Gefahren für Leib und Leben verbunden. Es wurde des Öfteren eine neue Dimension von Gewaltkriminalität heraufbeschworen. In regelmäßigen Abständen werden noch härtere Strafen für „die sogenannten Fans“ gefordert, abstruse Sanktionen, wie beispielsweise Führerscheinentzüge, umgesetzt und ganze Fanlager kriminalisiert. Insbesondere aktive Fußballfans werden häufig als Gefahr für den „normalen“ Stadionbesucher dargestellt.  Doch wie stellt sich die Situation in den bayerischen Stadien tatsächlich dar? Sind die o.g. Szenarien tatsächlich mit Zahlen zu belegen? Müssen fußballbegeisterte Menschen tatsächlich Angst haben ein Stadion zu betreten und ist die, oftmals hysterisch geführte, Debatte über Fußballfans gerechtfertigt? Um Antworten zu erhalten, stellte Maximilian Deisenhofer, MdL (Bündnis 90/Die Grünen) im bayerischen Landtag eine schriftliche Anfrage an die Staatsregierung.
>> Mehr lesen

Pressespiegel vom 26.08.2019 (Wed, 21 Aug 2019)
  Fanhilfe Hertha BSC: BRUTALER ANGRIFF AUF HERTHANER – BERLINER POLIZEI MIT NEUER ESKALATIONSSTRATEGIE Junge Welt: Neue Stufe der Verfolgung (Teil 2) Faszination Fankurve: Erklärfilm der Fanhilfen zum Polizeigesetz in NRW Faszination Fankurve: Polizei ging gegen kritische Banner von Hansa-Fans vor Weiß-Grünen Hilfefonds: Kleeblattfans von USK-Beamten verfolgt und bedrängt Weiß-Grünen Hilfefonds: Polizeieinsatz beim Spiel SpVgg Fürth vs. Jahn Regensburg  
>> Mehr lesen

Besucherz�hler F�r Homepage

Aktuelles

Weihnachtsfeier am 7.12.2019 ab

19:30 Uhr im Landgasthof Schwarz Veitsaurach

3

 

Aktualisiert 

1.12.2019

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Brunncluberer.de Webmaster Klaus Papp